Rechtliches

Impressum & Cookie Richtlinie

 

Hi-Key Resources Pty. Limited
PO Box 343, Vermont VIC 3133
Australia
Director: Tom Debney
Phone: +49 (0) 9072 71 82 918
E-Mail: support@hikey-resources.com
Registered in: Australian Securities and Investments Commission, Sydney, Australia
Company No.: ACN603178276

Zweigniederlassung in Deutschland:
HiKey Resources UG
Kolpingstr. 5
89415 Lauingen
Geschäftsführer/Director: Georg Petrich
Telefon: +49 (0) 9072 71 82 918
E-Mail: support@hikey-resources.com
Internet: https://hikey-resources.com
Handelsregister: Augsburg
Registernummer: HRB 30827

 

Berufshaftpflichtversicherung
Chubb Insurance Australia Limited, Citigroup Centre, Level 29, 2 Park Street Sydney, NSW 2000, Australia
Räumlicher Geltungsbereich: Im gesamten EU-Gebiet und den Staaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE308433646

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Rundfunkstaatsvertrag (RStV): Georg Petrich, HiKey Resources UG, Kolpingstr. 5, 89415 Lauingen, Germany

Dieses Impressum wurde erstellt und wird laufend aktualisiert durch die janolaw AG.

HAFTUNG FÜR INHALTE

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

HAFTUNG FÜR LINKS

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

URHEBERRECHT

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung
Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der HiKey Resources UG. Eine Nutzung der Internetseiten der HiKey Resources UG ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die HiKey Resources UG geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die HiKey Resources UG hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen
Die Datenschutzerklärung der HiKey Resources UG beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

a) personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b) betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d) Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e) Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f) Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h) Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

i) Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j) Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k) Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

HiKey Resources UG

Kolpingstrasse 5

89415 Lauingen

Deutschland

Tel.: +49 (0) 9072 71 82 885

E-Mail: info@hikey-resources.com

Website: https://hikey-resources.com

3. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten
Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Heiko Maniero

DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH

Fraunhoferring 3

85238 Petershausen

Deutschland

Tel.: +49 (0) 8131 77 98 70

E-Mail: info@dg-datenschutz.de

Website: https://dg-datenschutz.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen
Die Internetseite der HiKey Resources UG erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die HiKey Resources UG keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die HiKey Resources UG daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

5. Abonnement unseres Newsletters
Auf der Internetseite der HiKey Resources UG wird den Benutzern die Möglichkeit eingeräumt, den Newsletter unseres Unternehmens zu abonnieren. Welche personenbezogenen Daten bei der Bestellung des Newsletters an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske.

Die HiKey Resources UG informiert ihre Kunden und Geschäftspartner in regelmäßigen Abständen im Wege eines Newsletters über Angebote des Unternehmens. Der Newsletter unseres Unternehmens kann von der betroffenen Person grundsätzlich nur dann empfangen werden, wenn (1) die betroffene Person über eine gültige E-Mail-Adresse verfügt und (2) die betroffene Person sich für den Newsletterversand registriert. An die von einer betroffenen Person erstmalig für den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert hat.

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den(möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen.

Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Ferner könnten Abonnenten des Newsletters per E-Mail informiert werden, sofern dies für den Betrieb des Newsletter-Dienstes oder eine diesbezügliche Registrierung erforderlich ist, wie dies im Falle von Änderungen am Newsletterangebot oder bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein könnte. Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte. Das Abonnement unseres Newsletters kann durch die betroffene Person jederzeit gekündigt werden. Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogener Daten, die die betroffene Person uns für den Newsletterversand erteilt hat, kann jederzeit widerrufen werden. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Ferner besteht die Möglichkeit, sich jederzeit auch direkt auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen vom Newsletterversand abzumelden oder dies dem für die Verarbeitung Verantwortlichen auf andere Weise mitzuteilen.

6. Newsletter-Tracking
Die Newsletter der HiKey Resources UG enthalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgeführt werden. Anhand des eingebetteten Zählpixels kann die HiKey Resources UG erkennen, ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden.

Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen personenbezogenen Daten, werden von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gespeichert und ausgewertet, um den Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser den Interessen der betroffenen Person anzupassen. Diese personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Betroffene Personen sind jederzeit berechtigt, die diesbezügliche gesonderte, über das Double-Opt-In-Verfahren abgegebene Einwilligungserklärung zu widerrufen. Nach einem Widerruf werden diese personenbezogenen Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gelöscht. Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters deutet die HiKey Resources UG automatisch als Widerruf.

7. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite
Die Internetseite der HiKey Resources UG enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

8. Kommentarfunktion im Blog auf der Internetseite
Die HiKey Resources UG bietet den Nutzern auf einem Blog, der sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen befindet, die Möglichkeit, individuelle Kommentare zu einzelnen Blog-Beiträgen zu hinterlassen. Ein Blog ist ein auf einer Internetseite geführtes, in der Regel öffentlich einsehbares Portal, in welchem eine oder mehrere Personen, die Blogger oder Web-Blogger genannt werden, Artikel posten oder Gedanken in sogenannten Blogposts niederschreiben können. Die Blogposts können in der Regel von Dritten kommentiert werden.

Hinterlässt eine betroffene Person einen Kommentar in dem auf dieser Internetseite veröffentlichten Blog, werden neben den von der betroffenen Person hinterlassenen Kommentaren auch Angaben zum Zeitpunkt der Kommentareingabe sowie zu dem von der betroffenen Person gewählten Nutzernamen (Pseudonym) gespeichert und veröffentlicht. Ferner wird die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse mitprotokolliert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet. Die Speicherung dieser personenbezogenen Daten erfolgt daher im eigenen Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen, damit sich dieser im Falle einer Rechtsverletzung gegebenenfalls exkulpieren könnte. Es erfolgt keine Weitergabe dieser erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte, sofern eine solche Weitergabe nicht gesetzlich vorgeschrieben ist oder der Rechtsverteidigung des für die Verarbeitung Verantwortlichen dient.

9. Abonnement von Kommentaren im Blog auf der Internetseite
Die im Blog der HiKey Resources UG abgegebenen Kommentare können grundsätzlich von Dritten abonniert werden. Insbesondere besteht die Möglichkeit, dass ein Kommentator die seinem Kommentar nachfolgenden Kommentare zu einem bestimmten Blog-Beitrag abonniert.

Sofern sich eine betroffene Person für die Option entscheidet, Kommentare zu abonnieren, versendet der für die Verarbeitung Verantwortliche eine automatische Bestätigungsmail, um im Double-Opt-In-Verfahren zu überprüfen, ob sich wirklich der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse für diese Option entschieden hat. Die Option zum Abonnement von Kommentaren kann jederzeit beendet werden.

10. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten
Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

11. Rechte der betroffenen Person
a) Recht auf Bestätigung
Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

b) Recht auf Auskunft
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

die Verarbeitungszwecke
die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person
Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

c) Recht auf Berichtigung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.
Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der HiKey Resources UG gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der HiKey Resources UG wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

Wurden die personenbezogenen Daten von der HiKey Resources UG öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die HiKey Resources UG unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der HiKey Resources UG wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der HiKey Resources UG gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der HiKey Resources UG wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der HiKey Resources UG wenden.

g) Recht auf Widerspruch
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Die HiKey Resources UG verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Verarbeitet die HiKey Resources UG personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der HiKey Resources UG der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die HiKey Resources UG die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der HiKey Resources UG zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an jeden Mitarbeiter der HiKey Resources UG oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

h) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die HiKey Resources UG angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

12. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren
Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

13. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Facebook
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Unternehmens Facebook integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk.

Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Facebook ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.

Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Facebook-Komponente (Facebook-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Facebook-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook herunterzuladen. Eine Gesamtübersicht über alle Facebook-Plug-Ins kann unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist, erkennt Facebook mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt und durch Facebook dem jeweiligen Facebook-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Facebook-Buttons, beispielsweise den „Gefällt mir“-Button, oder gibt die betroffene Person einen Kommentar ab, ordnet Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account ausloggt.

Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

14. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite die Komponente Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.

Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Ireland.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz „_gat._anonymizeIp“. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.

Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.

Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen.

Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

15. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google+
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite als Komponente die Google+ Schaltfläche integriert. Google+ ist ein sogenanntes soziales Netzwerk. Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Google+ ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.

Betreibergesellschaft von Google+ ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Ireland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google+ Schaltfläche integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google+ Schaltfläche veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Google+ Schaltfläche von Google herunterzuladen. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. Genauere Informationen zu Google+ sind unter https://developers.google.com/+/ abrufbar.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Google+ eingeloggt ist, erkennt Google mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Google+ Schaltfläche gesammelt und durch Google dem jeweiligen Google+-Account der betroffenen Person zugeordnet.

Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Google+-Buttons und gibt damit eine Google+1 Empfehlung ab, ordnet Google diese Information dem persönlichen Google+-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten. Google speichert die Google+1-Empfehlung der betroffenen Person und macht diese in Übereinstimmung mit den von der betroffenen Person diesbezüglich akzeptierten Bedingungen öffentlich zugänglich. Eine von der betroffenen Person auf dieser Internetseite abgegebene Google+1-Empfehlung wird in der Folge zusammen mit anderen personenbezogenen Daten, wie dem Namen des von der betroffenen Person genutzten Google+1-Accounts und dem in diesem hinterlegten Foto in anderen Google-Diensten, beispielsweise den Suchmaschinenergebnissen der Google-Suchmaschine, dem Google-Konto der betroffenen Person oder an sonstigen Stellen, beispielsweise auf Internetseiten oder im Zusammenhang mit Werbeanzeigen, gespeichert und verarbeitet. Ferner ist Google in der Lage, den Besuch auf dieser Internetseite mit anderen bei Google gespeicherten personenbezogenen Daten zu verknüpfen. Google zeichnet diese personenbezogenen Informationen ferner mit dem Zweck auf, die unterschiedlichen Dienste von Google zu verbessern oder zu optimieren.

Google erhält über die Google+-Schaltfläche immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Google+ eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Google+-Schaltfläche anklickt oder nicht.

Ist eine Übermittlung personenbezogener Daten an Google von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese eine solche Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Google+-Account ausloggt.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden. Weitere Hinweise von Google zur Google+1-Schaltfläche können unter https://developers.google.com/+/web/buttons-policy abgerufen werden.

16. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von LinkedIn
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten der LinkedIn Corporation integriert. LinkedIn ist ein Internetbasiertes soziales Netzwerk, das eine Konnektierung der Nutzer mit bestehenden Geschäftskontakten sowie das Knüpfen von neuen Businesskontakten ermöglicht. Über 400 Millionen registrierte Personen nutzen LinkedIn in mehr als 200 Ländern. Damit ist LinkedIn derzeit die größte Plattform für Businesskontakte und eine der meistbesuchten Internetseiten der Welt.

Betreibergesellschaft von LinkedIn ist die LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court Mountain View, CA 94043, USA. Für Datenschutzangelegenheiten außerhalb der USA ist LinkedIn Ireland, Privacy Policy Issues, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Ireland, zuständig.

Bei jedem einzelnen Abruf unserer Internetseite, die mit einer LinkedIn-Komponente (LinkedIn-Plug-In) ausgestattet ist, veranlasst diese Komponente, dass der von der betroffenen Person verwendete Browser eine entsprechende Darstellung der Komponente von LinkedIn herunterlädt. Weitere Informationen zu den LinkedIn-Plug-Ins können unter https://developer.linkedin.com/plugins abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält LinkedIn Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei LinkedIn eingeloggt ist, erkennt LinkedIn mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die LinkedIn-Komponente gesammelt und durch LinkedIn dem jeweiligen LinkedIn-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen auf unserer Internetseite integrierten LinkedIn-Button, ordnet LinkedIn diese Information dem persönlichen LinkedIn-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

LinkedIn erhält über die LinkedIn-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufes unserer Internetseite gleichzeitig bei LinkedIn eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die LinkedIn-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an LinkedIn von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem LinkedIn-Account ausloggt.

LinkedIn bietet unter https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls die Möglichkeit, E-Mail-Nachrichten, SMS-Nachrichten und zielgerichtete Anzeigen abzubestellen sowie Anzeigen-Einstellungen zu verwalten. LinkedIn nutzt ferner Partner wie Quantcast, Google Analytics, BlueKai, DoubleClick, Nielsen, Comscore, Eloqua und Lotame, die Cookies setzen können. Solche Cookies können unter https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy abgelehnt werden. Die geltenden Datenschutzbestimmungen von LinkedIn sind unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy abrufbar. Die Cookie-Richtlinie von LinkedIn ist unter https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy abrufbar.

17. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Pinterest
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten der Pinterest Inc. integriert. Pinterest ist ein sogenanntes soziales Netzwerk. Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Pinterest ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem, Bilderkollektionen und Einzelbilder sowie Beschreibungen an virtuellen Pinnwänden zu veröffentlichen (sogenanntes pinnen), welche dann wiederum von anderen Nutzern geteilt (sogenanntes repinnen) oder kommentiert werden können.

Betreibergesellschaft von Pinterest ist die Pinterest Europe Ltd., Palmerston House, 2nd Floor, Fenian Street, Dublin 2,Ireland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Pinterest-Komponente (Pinterest-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Pinterest-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Pinterest-Komponente von Pinterest herunterzuladen. Mehr Informationen zu Pinterest sind unter https://pinterest.com/ abrufbar. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Pinterest Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Pinterest eingeloggt ist, erkennt Pinterest mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Pinterest-Komponente gesammelt und durch Pinterest dem jeweiligen Pinterest-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen auf unserer Internetseite integrierten Pinterest-Button, ordnet Pinterest diese Information dem persönlichen Pinterest-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

Pinterest erhält über die Pinterest-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Pinterest eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Pinterest-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Pinterest von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Pinterest-Account ausloggt.

Die von Pinterest veröffentlichte Datenschutzrichtlinie, die unter https://about.pinterest.com/privacy-policy abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Pinterest.

18. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Tumblr
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von Tumblr integriert. Tumblr ist eine Plattform, die es den Nutzern ermöglicht, einen Blog zu erstellen und zu betreiben. Ein Blog ist ein auf einer Internetseite geführtes, in der Regel öffentlich einsehbares Portal, in welchem eine oder mehrere Personen, die Blogger oder Weblogger genannt werden, Artikel posten oder Gedanken in sogenannten Blogposts niederschreiben können. In einem Blog auf Tumblr kann der Nutzer beispielsweise Texte, Bilder, Links und Videos veröffentlichen und diese im digitalen Raum verbreiten. Ferner können Tumblr-Nutzer Inhalte von fremden Internetseiten in den eigenen Blog übernehmen.

Betreibergesellschaft von Tumblr ist die Oath (EMEA) Limited, 5-7 Point Square, North Wall Quay, Dublin 1, Ireland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Tumblr-Komponente (Tumblr-Button) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Tumblr-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Tumblr-Komponente von Tumblr herunterzuladen. Weitere Informationen zu den Tumblr-Buttons sind unter https://www.tumblr.com/buttons abrufbar. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Tumblr Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. Zweck der Integration der Tumblr-Komponente ist es, unseren Nutzern eine Weiterverbreitung der Inhalte dieser Internetseite zu ermöglichen, diese Internetseite in der digitalen Welt bekannt zu machen und unsere Besucherzahlen zu erhöhen.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Tumblr eingeloggt ist, erkennt Tumblr mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Tumblr-Komponente gesammelt und durch Tumblr dem jeweiligen Tumblr-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Tumblr-Buttons, werden die damit übertragenen Daten und Informationen dem persönlichen Tumblr-Benutzerkonto der betroffenen Person zugeordnet und von Tumblr gespeichert und verarbeitet.

Tumblr erhält über die Tumblr-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Tumblr eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Tumblr-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Tumblr von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Tumblr-Account ausloggt.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Tumblr sind unter https://www.tumblr.com/policy/en/privacy abrufbar.

19. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Twitter
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von Twitter integriert. Twitter ist ein multilingualer öffentlich zugänglicher Mikroblogging-Dienst, auf welchem die Nutzer sogenannte Tweets, also Kurznachrichten, die auf 280 Zeichen begrenzt sind, veröffentlichen und verbreiten können. Diese Kurznachrichten sind für jedermann, also auch für nicht bei Twitter angemeldete Personen abrufbar. Die Tweets werden aber auch den sogenannten Followern des jeweiligen Nutzers angezeigt. Follower sind andere Twitter-Nutzer, die den Tweets eines Nutzers folgen. Ferner ermöglicht Twitter über Hashtags, Verlinkungen oder Retweets die Ansprache eines breiten Publikums.

Betreibergesellschaft von Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street Dublin 2, D02 AX07, Ireland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Twitter-Komponente (Twitter-Button) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Twitter-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Twitter-Komponente von Twitter herunterzuladen. Weitere Informationen zu den Twitter-Buttons sind unter https://about.twitter.com/de/resources/buttons abrufbar. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Twitter Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. Zweck der Integration der Twitter-Komponente ist es, unseren Nutzern eine Weiterverbreitung der Inhalte diese Internetseite zu ermöglichen, diese Internetseite in der digitalen Welt bekannt zu machen und unsere Besucherzahlen zu erhöhen.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Twitter eingeloggt ist, erkennt Twitter mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Twitter-Komponente gesammelt und durch Twitter dem jeweiligen Twitter-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Twitter-Buttons, werden die damit übertragenen Daten und Informationen dem persönlichen Twitter-Benutzerkonto der betroffenen Person zugeordnet und von Twitter gespeichert und verarbeitet.

Twitter erhält über die Twitter-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Twitter eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Twitter-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Twitter von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Twitter-Account ausloggt.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Twitter sind unter https://twitter.com/privacy?lang=de abrufbar.

20. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von YouTube
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von YouTube integriert. YouTube ist ein Internet-Videoportal, dass Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern die ebenfalls kostenfreie Betrachtung, Bewertung und Kommentierung dieser ermöglicht. YouTube gestattet die Publikation aller Arten von Videos, weshalb sowohl komplette Film- und Fernsehsendungen, aber auch Musikvideos, Trailer oder von Nutzern selbst angefertigte Videos über das Internetportal abrufbar sind.

Betreibergesellschaft von YouTube ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Ireland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine YouTube-Komponente (YouTube-Video) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunterzuladen. Weitere Informationen zu YouTube können unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist, erkennt YouTube mit dem Aufruf einer Unterseite, die ein YouTube-Video enthält, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch YouTube und Google gesammelt und dem jeweiligen YouTube-Account der betroffenen Person zugeordnet.

YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person ein YouTube-Video anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem YouTube-Account ausloggt.

Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google.

21. Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

22. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden
Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

23. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden
Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

24. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung
Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

25. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als Externer Datenschutzbeauftragter Schweinfurt tätig ist, in Kooperation mit dem Anwalt für Datenschutzrecht Christian Solmecke erstellt.

Datenschutz-Richtlinie

Datum des Inkrafttretens: Mai 25, 2018.

HiKey Resources UG („wir“, „uns“, „unser“ usw.) betreibt die Website https://portal.hikey.io, https://tracker.hikey.io, https://swipe.hikey.io und die mobile App Time2L Tracker, Time2L Swipe (nachstehend als „Dienst“ bezeichnet).

Diese Seite enthält Informationen zu der Art und Weise, auf welche wir personenbezogene Daten erfassen, nutzen und offenlegen, wenn Sie unseren Dienst nutzen, sowie zu den Optionen, die Ihnen im Zusammenhang mit diesen Daten zur Verfügung stehen.

Wir nutzen Ihre Daten zur Bereitstellung und Verbesserung unseres Dienstes. Durch Inanspruchnahme des Dienstes erklären Sie sich mit der Erfassung und Nutzung von Daten durch uns nach Maßgabe dieser Richtlinie einverstanden. Soweit in dieser Datenschutz-Richtlinie nicht jeweils etwas anderes angegeben ist, kommt den in dieser Datenschutz-Richtlinie vorkommenden Begriffen jeweils dieselbe Bedeutung zu, die diesen in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Terms and Conditions) zugewiesen wurde.

Begriffsbestimmungen

Dienst

Der Dienst ist die von dem HiKey Resources UG betriebene Website https://portal.hikey.io, https://tracker.hikey.io, https://swipe.hikey.io und mobile App Time2L Tracker, Time2L Swipe.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Daten, die sich auf eine lebende Person beziehen, welche anhand dieser Daten (bzw. anhand dieser Daten in Kombination mit weiteren Informationen, die sich bereits in unserem Besitz befinden oder mit Wahrscheinlichkeit in unseren Besitz gelangen werden) identifizierbar ist.

Nutzungsdaten

Nutzungsdaten sind Daten, die automatisch im Rahmen der Nutzung des Dienstes oder innerhalb der Dienstinfrastruktur selbst (beispielsweise für die Dauer eines Seitenbesuchs) erfasst werden.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Gerät (Computer oder mobiles Endgerät) gespeichert werden.

Datenverantwortlicher

Der Datenverantwortliche ist eine natürliche oder juristische Person, die (entweder alleine oder zusammen mit weiteren Personen) die Zwecke sowie die Art und Weise festlegt, für bzw. auf welche personenbezogene Daten verarbeitet werden bzw. zu verarbeiten sind.

Für die Zwecke dieser Datenschutz-Richtlinie sind wir der Datenverantwortliche in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten.

Datenverarbeiter (oder Leistungsanbieter)

Ein Datenverarbeiter (oder Leistungsanbieter) ist eine natürliche oder juristische Person, welche die Daten im Namen des Datenverantwortlichen verarbeitet.

Wir können die Leistungen verschiedener Leistungsanbieter in Anspruch nehmen, um Ihre Daten auf effizientere Weise zu verarbeiten.

Datensubjekt (oder Nutzer)

Ein Datensubjekt ist eine lebende Einzelperson, die unseren Dienst in Anspruch nimmt und Gegenstand personenbezogener Daten ist.

Erfassung und Nutzung von Daten

Wir erfassen verschiedene Arten von Daten für eine Reihe von Zwecken, um den Dienst, den wir Ihnen zur Verfügung stellen, zu verbessern.

Arten der erfassten Daten

Personenbezogene Daten

Im Rahmen der Nutzung unseres Dienstes bitten wir Sie gegebenenfalls um die Zurverfügungstellung bestimmter persönlich identifizierbarer Daten, die wir dazu nutzen, um Sie zu kontaktieren oder zu identifizieren („personenbezogene Daten“). Persönlich identifizierbare Daten umfassen beispielsweise folgende Daten (sind jedoch nicht auf diese beschränkt):

  • E-Mail-Adresse
  • Vorname und Nachname
  • Telefonnummer
  • Adresse, Staat, Provinz, Postleitzahl, Ort
  • Cookies und Nutzungsdaten

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten gegebenenfalls dafür, um Ihnen Newsletters, Marketing- oder Werbematerialien und sonstige Informationen zu übersenden, die für Sie von Interesse sein könnten. Sie können bestimmte oder alle unserer derartigen Mitteilungen deaktivieren, indem Sie auf den entsprechenden Deaktivierungslink klicken, die diesbezüglichen Anweisungen in unseren E-Mails befolgen oder Kontakt zu uns aufnehmen.

Nutzungsdaten

Wie können außerdem solche Daten erfassen, die Ihr Browser jedes Mal dann versendet, wenn Sie unseren Dienst besuchen oder mittels oder anhand eines mobilen Endgeräts auf unseren Dienst zugreifen („Nutzungsdaten“).

Diese Nutzungsdaten umfassen gegebenenfalls die Internet-Protocol-Adresse (IP-Adresse) Ihres Computers, Ihren Browsertyp, Ihre Browserversion, die von Ihnen innerhalb unseres Dienstes besuchten Seiten, den Zeitpunkt und das Datum Ihres Besuchs, die Gesamtverweildauer auf den betreffenden Seiten, individuelle Geräteidentifikationsmerkmale und weitere Diagnostikdaten.

Wenn Sie auf unseren Dienst mithilfe eines mobilen Endgeräts zugreifen, umfassen diese Daten gegebenenfalls unter anderem den Typ des von Ihnen genutzten mobilen Endgeräts, Ihre individuelle Geräteidentifikation, die IP-Adresse Ihres mobilen Endgeräts, Ihr mobiles Betriebssystem, den Typ des von Ihnen genutzten mobilen Internetbrowsers, individuelle Geräteidentifikationsmerkmale und weitere Diagnostikdaten.

Positionsdaten

Wir nutzen und speichern gegebenenfalls Informationen zu Ihrer Position, soweit Sie uns Ihre Zustimmung hierzu erteilen („Positionsdaten“). Wir nutzen diese Daten zur Bereitstellung bestimmter Leistungsmerkmale sowie zur Verbesserung und Individualisierung unseres Dienstes.

Sie können die Erfassung Ihrer Positionsdaten während der Inanspruchnahme unseres Dienstes jederzeit in Ihren Geräteeinstellungen ein- und ausschalten.

Tracking & Cookies

Wir setzen Cookies und ähnliche Tracking-Technologien zur Überwachung der Aktivität innerhalb unseres Dienstes ein und speichern in diesem Zusammenhang bestimmte Daten.

Cookies sind Dateien mit einem geringen Datenumfang, wie zum Beispiel anonyme einzigartige Identifikatoren. Cookies werden von einer Website an Ihren Browser gesendet und auf Ihrem Gerät gespeichert. Die sonstigen von uns eingesetzten Tracking-Technologien sind so genannte Beacons, Tags und Scripts und dienen der Erfassung und Nachverfolgung von Daten sowie der Verbesserung und Analyse unseres Dienstes.

Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob Sie alle Cookies ablehnen oder nur bestimmte Cookies akzeptieren möchten. Falls Sie jedoch die Annahme von Cookies verweigern, können Sie gegebenenfalls Teile unseres Dienstes nicht in Anspruch nehmen.

Beispiele für von uns eingesetzte Cookies:

  • Sitzungs-Cookies. Wir setzen Sitzungs-Cookies für den Betrieb unseres Dienstes ein.
  • Präferenz-Cookies. Wir setzen Präferenz-Cookies ein, um Ihre Präferenzen und verschiedenen Einstellungen zu speichern.
  • Sicherheits-Cookies. Wir setzen Sicherheits-Cookies für Sicherheitszwecke ein.

Datennutzung

Wir bei HiKey Resources UG nutzen die erfassten Daten für verschiedene Zwecke, beispielsweise um:

  • Ihnen unseren Dienst zur Verfügung zu stellen und diesen aufrecht zu erhalten;
  • Ihnen Änderungen in Bezug auf unseren Dienst mitzuteilen;
  • Es Ihnen auf Wunsch zu ermöglichen, an den interaktiven Teilen unseres Dienstes teilzunehmen;
  • Kundendienstleistungen zur Verfügung zu stellen;
  • Analysedaten und sonstige wertvolle Daten zu erfassen, damit wir unseren Dienst verbessern können;
  • Die Nutzung unseres Dienstes zu überwachen;
  • Technische Probleme zu erkennen, zu vermeiden und zu beheben;
  • Ihnen Neuigkeiten, Sonderangebote und allgemeine Informationen zu sonstigen von uns angebotenen Produkten, Dienstleistungen und Veranstaltungen mitzuteilen, soweit sie denjenigen ähneln, die Sie bereits von uns erworben oder bei uns angefragt haben und Sie solche Mitteilungen nicht deaktiviert haben.

Rechtliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Maßgabe der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Falls sich Ihr Wohnsitz innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) befindet, hängt die rechtliche Grundlage von HiKey Resources UG für die Erfassung und Nutzung der in dieser Datenschutz-Richtlinie beschriebenen personenbezogenen Daten von den von uns erfassten personenbezogenen Daten sowie von dem erfassungsspezifischen Kontext ab.

Wir bei HiKey Resources UG können Ihre personenbezogenen Daten aus folgenden Gründen verarbeiten:

  • Wir müssen einen mit Ihnen eingegangen Vertrag erfüllen.
  • Sie haben uns hierzu Ihre Zustimmung erteilt.
  • Die Verarbeitung dient unseren legitimen Interessen, und diese sind Ihren Rechten gegenüber nicht nachrangig.
  • Die Verarbeitung dient der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen.

Aufbewahrung von Daten

HiKey Resources UG wird Ihre personenbezogenen Daten nur so lange aufbewahren, wie dies für die Zwecke dieser Datenschutz-Richtlinie erforderlich ist. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten in dem Umfang aufbewahren und nutzen, wie es für die Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten (falls wir Ihre Daten beispielsweise zur Einhaltung anwendbarer Gesetze aufbewahren müssen), zur Beilegung von Streitigkeiten sowie zur Durchsetzung unserer rechtlichen Vereinbarungen und Richtlinien erforderlich ist.

HiKey Resources UG wird außerdem Nutzungsdaten für interne Analysezwecke aufbewahren. Nutzungsdaten werden üblicherweise für kürzere Zeiträume aufbewahrt, soweit diese nicht für eine Verstärkung unserer Sicherheitsvorkehrungen oder eine Verbesserung der Funktionalität unseres Dienstes eingesetzt werden oder wir nicht gesetzlich zu einer längeren Aufbewahrung verpflichtet sind.

Übertragung von Daten

Ihre Daten, einschließlich personenbezogener Daten, können auf Computer übertragen – und auf solchen aufbewahrt – werden, die sich außerhalb Ihres Heimatstaates, Ihrer Heimatprovinz, Ihres Heimatlandes oder einer sonstigen Rechtsordnung befinden und somit Datenschutzgesetzen unterliegen, die sich von den Datenschutzgesetzen in Ihrer Rechtsordnung unterscheiden.

Falls Sie sich außerhalb von Germany befinden und sich dazu entscheiden, Daten an uns zu übermitteln, müssen Sie zur Kenntnis nehmen, dass wir Ihre Daten, einschließlich personenbezogener Daten, nach Germany übertragen und diese dort verarbeiten.

Ihre Zustimmung zu dieser Datenschutz-Richtlinie und eine nachfolgende Übermittlung von Daten Ihrerseits stellt eine Einverständniserklärung Ihrerseits zu der genannten Übertragung dar.

HiKey Resources UG wird alle im zumutbaren Rahmen erforderlichen Schritte unternehmen um sicherzustellen, dass Ihre Daten auf sichere Weise sowie in Übereinstimmung mit dieser Datenschutz-Richtlinie behandelt werden, und dass Ihre personenbezogenen Daten nicht an Organisationen oder in Länder übertragen werden, hinsichtlich welcher keine hinreichenden Kontrollmechanismen in Bezug auf die Sicherheit Ihrer Daten und sonstigen personenbezogenen Informationen vorliegen.

Offenlegung von Daten

Geschäftstransaktion

Falls HiKey Resources UG an einem Zusammenschluss, einem Unternehmenserwerb oder einem Verkauf von Vermögenswerten beteiligt ist, kann dies zu einer Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten führen. Wir werden Sie vor einer solchen Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten, die dann einer anderen Datenschutz-Richtlinie unterliegen, entsprechend informieren.

Offenlegung für Justizvollzugszwecke

Unter bestimmten Umständen ist HiKey Resources UG gegebenenfalls verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen einer gesetzlichen Pflicht oder aufgrund einer gerichtlichen oder behördlichen Aufforderung offenzulegen.

Gesetzliche Anforderungen

HiKey Resources UG kann Ihre personenbezogenen Daten unter Umständen offenlegen, wenn es unter Beachtung der Grundsätze von Treu und Glauben der Ansicht ist, dass dies zur Erreichung der nachfolgenden Zielsetzungen erforderlich ist:

  • zur Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht
  • zum Schutz und zur Verteidigung der Rechte oder des Eigentums von HiKey Resources UG
  • zur Vermeidung oder Untersuchung möglicher Fehlverhaltensweisen in Bezug auf den Dienst
  • zum Schutz der persönlichen Sicherheit der Nutzer des Dienstes oder der Öffentlichkeit
  • zur Vermeidung von Haftungsansprüchen

Datensicherheit

Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig. Bitte vergessen Sie jedoch nicht, dass es keine Übertragungsmethoden über das Internet und keine elektronischen Speichermedien gibt, die 100 % sicher sind. Obwohl wir stets bemüht sind, kommerziell annehmbare Maßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten umzusetzen, können wir eine absolute Sicherheit nicht garantieren.

Ihre Datenschutzrechte im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Soweit sich Ihr Wohnsitz innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) befindet, haben Sie bestimmte Datenschutzrechte. HiKey Resources UG ist bestrebt, zumutbare Maßnahmen umzusetzen, die es Ihnen erlauben, Ihre personenbezogenen Daten zu korrigieren, zu ändern, zu löschen oder deren Nutzung zu beschränken.

Falls Sie in Erfahrung bringen möchten, welche personenbezogenen Daten wir zu Ihnen gespeichert haben, und falls Sie eine Löschung Ihrer Daten aus unserem System wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Unter bestimmten Umständen haben Sie die folgenden Datenschutzrechte:

Das Recht auf Zugriff auf die Daten, die wir zu Ihnen gespeichert haben, sowie auf deren Aktualisierung bzw. Löschung. Soweit dies jeweils möglich ist, können Sie auf Ihre personenbezogenen Daten direkt in dem Abschnitt mit Ihren Account-Einstellungen zugreifen sowie diese aktualisieren bzw. um deren Löschung bitten. Falls es Ihnen nicht möglich ist, diese Handlungen selbst vorzunehmen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, damit wir Ihnen behilflich sein können.

Das Recht auf Berichtigung. Sie haben das Recht auf Berichtigung Ihrer Daten, falls diese unzutreffend oder unvollständig sein sollten.

Das Recht auf Widerspruch. Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu widersprechen.

Das Recht auf Beschränkung. Sie haben das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschränken.

Das Recht auf Datenportabilität. Sie haben das Recht, von uns die Aushändigung einer Abschrift der Daten, die wir zu Ihnen gespeichert haben, in einem strukturierten, maschinenlesbaren und üblichen Format zu verlangen.

Das Recht auf Zustimmungsrücknahme. Sie haben außerdem das Recht, Ihre Zustimmung in Fällen, in denen HiKey Resources UG rsich auf Ihre Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlassen hat, jederzeit zurückzunehmen.

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass wir vor einer Bearbeitung solcher Anfragen gegebenenfalls Ihre Identität überprüfen.

Sie haben das Recht, in Bezug auf die Erfassung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten eine Beschwerde bei einer Datenschutzbehörde einzulegen. Nähere Informationen in diesem Zusammenhang können Sie von der für Sie örtlich zuständigen Datenschutzbehörde innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) erfragen.

Leistungsanbieter

Wir beauftragen gegebenenfalls dritte Unternehmen und Einzelpersonen („Leistungsanbieter“) mit Unterstützungsleistungen zum einfacheren Angebot unseres Dienstes, mit der Erbringung von Leistungen in unserem Namen, mit der Erbringung von mit unserem Dienst verbundenen Leistungen oder mit Unterstützungsleistungen zur Analyse der Art und Weise, auf die unser Dienst in Anspruch genommen wird.

Diese Dritten können auf Ihre personenbezogenen Daten nur in dem Umfang Zugriff nehmen, der für die Erfüllung der genannten Aufgaben in unserem Namen erforderlich ist, und dürfen diese für keine sonstigen Zwecke offenlegen oder nutzen.

Analytik

Wir beauftragen gegebenenfalls dritte Leistungsanbieter mit der Überwachung und Analyse der Nutzung unseres Dienstes.

Google Analytics

Google Analytics ist ein von Google angebotener Web-Analytics-Dienst, der Zugriffe auf Websites nachverfolgt und meldet. Google nutzt die gewonnenen Daten zur Nachverfolgung und Überwachung der Nutzung unseres Dienstes. Diese Daten werden mit anderen Google-Diensten geteilt. Google kann die gewonnenen Daten zur Kontextualisierung und Personalisierung der Werbeanzeigen innerhalb seines eigenen Werbenetzwerks nutzen.

Weitere Informationen zu den Datenschutzmaßnahmen von Google können Sie auf Googles Webseite zu seinen Datenschutzbestimmungen (Privacy Terms) einsehen: https://policies.google.com/privacy?hl=en

Firebase

Firebase ist ein von Google Inc. angebotener Analytik-Dienst.

Sie können bestimmte Merkmale von Firebase deaktivieren, indem Sie die Einstellungen Ihres mobilen Endgeräts (z. B. Werbeeinstellungen) entsprechend ändern oder indem Sie den Anweisungen in der Google-Datenschutz-Richtlinie (Privacy Policy) Folge leisten. Die Google-Datenschutz-Richtlinie ist unter folgendem Link abzurufen: https://policies.google.com/privacy?hl=en

WBitte lesen Sie sich auch Googles Richtlinie zur sicheren Datenaufbewahrung durch: https://support.google.com/analytics/answer/6004245.

Weitere Informationen zu der Art von Daten, die von Firebase erfasst werden, können Sie auf Googles Webseite zu seinen Datenschutzbestimmungen (Privacy Terms) einsehen: https://policies.google.com/privacy?hl=en

Links zu anderen Websites

Unser Dienst kann Links zu anderen Websites enthalten, die nicht von uns betrieben werden. Wenn Sie auf einen Drittlink klicken, werden Sie direkt auf die Website des betreffenden Dritten weitergeleitet. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich jeweils die Datenschutz-Richtlinien aller von Ihnen besuchten Websites durchzulesen.

Wir haben keine Kontrolle über die Inhalte, Datenschutzvorschriften und -praktiken dritter Websites oder Dienste und übernehmen in diesem Zusammenhang keine Haftung.

Privatsphäre Minderjähriger

Unser Dienst richtet sich nicht an Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben („minderjährige Personen“).

Wir erfassen wissentlich keine persönlich identifizierbaren Daten zu minderjährigen Personen. Falls Sie ein Elternteil oder Vormund sind und es Ihnen bekannt wird, dass eine Ihrer Aufsicht unterstehende minderjährige Person uns personenbezogene Daten übermittelt hat, bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen. Falls uns bekannt wird, dass wir personenbezogene Daten einer minderjährigen Person ohne elterliche Zustimmung erfasst haben, setzen wir Maßnahmen zur Entfernung dieser Daten von unseren Servern um.

Änderungen dieser Datenschutz-Richtlinie

Wir können unsere Datenschutz-Richtlinie von Zeit zu Zeit aktualisieren. Jegliche solcher Änderungen teilen wir Ihnen mit, indem wir die aktualisierte Fassung auf dieser Seite veröffentlichen.

Wir werden Sie vor dem Inkrafttreten der betreffenden Änderung per E-Mail und/oder mittels einer sonstigen sichtbaren Mitteilung innerhalb unseres Dienstes informieren und das „Datum des Inkrafttretens“ am Beginn dieser Datenschutz-Richtlinie aktualisieren.

Wir empfehlen Ihnen, diese Datenschutz-Richtlinie regelmäßig auf Änderungen hin durchzusehen. Änderungen dieser Datenschutz-Richtlinie werden im Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung auf dieser Seite wirksam.

Kontaktaufnahme

Falls Sie Fragen zu dieser Datenschutz-Richtlinie haben, können Sie wie folgt Kontakt zu uns aufnehmen:

  • Per E-Mail: support@hikey.io
  • Durch Besuch der folgenden Seite unserer Website: http://support.hikey.iο

Geschäftsbedingungen & AGBs

Präambel

HiKey Resources UG (haftungsbeschränkt), Kolpingstraße 5 89415 Lauingen (im Folgenden „HiKey genannt“) bietet mit Time2L ein digitales Tool zur mobilen, projektbezogenen Zeiterfassung mittels einer Software as a Service-Lösung („SaaS-Lösung“) an. Time2L besteht aus einem Online-Portal und der dazugehörigen Applikation auf mobilen Endgeräten, mit der insbesondere die Daten zur Zeiterfassung eingeben werden.

Die vorliegenden Allgemeinen Lizenz- und Nutzungsbedingungen derHiKey Resources UG (im Folgenden „AGB“ genannt) regeln gemeinsam mit der Software-Lizenzierungs- und SaaS-Vereinbarung (im Folgenden „LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG“) und ggf. weiteren zusätzlichen Regelungen die Nutzung von Time2L durch den KUNDEN (im Folgenden „KUNDE“ genannt).

HiKey und der KUNDE werden nachfolgend auch je einzeln als „Partei“ und gemeinsam als „Parteien“ bezeichnet.

Der Inhalt der Time2L SaaS-Lösung wird sich, basierend auf den Rückmeldungen der KUNDEN, im Laufe der Zeit weiterentwickeln und verändern. Infolgedessen sind individuelle Sachverhalte, Fragen oder Themen, die mit der Anwendung von Time2L verbunden sind, im Rahmen dieser AGB nicht vorgesehen.

HiKey behält sich das Recht vor, Time2L und diese AGBs jeder Zeit entsprechend den Regelungen in § 1 Abs. 3 und § 2 Abs. 3 dieser AGB zu ändern.

  • 1 Geltungsbereich und Änderungen der AGB

(1)     Die AGB von HiKey gelten ausschließlich. Entgegenstehende, zusätzliche oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des KUNDEN werden nicht Vertragsinhalt, es sei denn HiKey hat deren Geltung ausdrücklich zugestimmt. Die AGB von HiKey gelten auch dann, wenn HiKey eine Leistung in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des KUNDEN vorbehaltlos ausführt.

(2)     Die AGB von HiKey gelten nur, wenn der KUNDE Unternehmer (§ 14 BGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

(3)     Im Falle von Widersprüchen zwischen diesen AGB und der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG geht die LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG diesen AGB vor.

(4)     Soweit nicht bereits anderweitig speziell geregelt, ist HiKey berechtigt, diese AGB wie folgt zu ändern oder zu ergänzen. HiKey wird dem KUNDEN die Änderungen oder Ergänzungen spätestens sechs Wochen vor ihrem Wirksamwerden in Textform ankündigen. Ist der KUNDE mit den Änderungen oder Ergänzungen der Vertragsbedingungen nicht einverstanden, so kann er den Änderungen mit einer Frist von zwei Wochen zum Zeitpunkt des beabsichtigten Wirksamwerdens der Änderungen oder Ergänzungen widersprechen. Der Widerspruch bedarf der Textform. Widerspricht der KUNDE nicht, so gelten die Änderungen oder Ergänzungen der Vertragsbedingungen als von ihm genehmigt. HiKey wird den KUNDEN bei jeder Ankündigung von Änderungen auf die vorgenannte Frist und die Rechtsfolgen ihres Verstreichens bei Nichtwahrnehmung der Widerspruchsmöglichkeit aufmerksam machen.

  • 2 Vertragsgegenstand und Änderungen des Vertragsgegenstandes

(1)     Gegenstand des Vertrags mit dem KUNDEN ist

  • die Bereitstellung der in der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG aufgeführten Softwareanwendungen (im Folgenden auch bei Mehrzahl „ANWENDUNG“ genannt) zur Nutzung ihrer Funktionalitäten und die technische Ermöglichung ihrer Nutzung über ein Web-Portal (im Folgenden „ADMIN-PORTAL“ genannt) sowie von Teilen der ANWENDUNG über mobile Endgeräte mittels einer Applikation (im Folgenden „APP“ genannt). ANWENDUNG, ADMIN-PORTAL und APP werden gemeinsam im Folgenden als „TIME2L“ bezeichnet.
  • die Einräumung bzw. Vermittlung von Nutzungsrechten an TIME2L, sowie
  • die Bereitstellung von Speicherplatz für die vom KUNDEN durch Nutzung der ANWENDUNG erzeugten und/oder die zur Nutzung der ANWENDUNG erforderlichen Daten (im Folgenden „ANWENDUNGSDATEN“ genannt)

durch HiKey gegenüber dem KUNDEN gegen Zahlung des vereinbarten Entgelts.

(2)     Der Funktionsumfang von TIME2L ergibt sich aus deren Leistungsbeschreibung gemäß der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG.

(3)     HiKey ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet TIME2L im Rahmen von Updates, Upgrades und/oder neuen Versionen laufend weiterzuentwickeln. HiKey behält sich dabei das Recht vor, nach eigenem Ermessen TIME2L zu verbessern, zu überarbeiten oder anderweitig Elemente oder Funktionen der TIME2L zu verändern. Sofern und soweit mit der Bereitstellung eines Updates, Upgrades und/oder einer neuen Version von TIME2L eine dem KUNDEN unter Berücksichtigung der Interessen der HiKey nicht zumutbare Änderung von Funktionalitäten einhergeht, wird HiKey dies dem KUNDEN spätestens vier Wochen vor dem Wirksamwerden einer solchen Änderung in Textform ankündigen. Nicht zumutbar ist eine Änderung von Funktionalitäten, wenn (a) wesentliche Funktionen für den KUNDEN nicht mehr nutzbar sind und diese nicht durch andere, gleichwertige Funktionen ersetzt werden, (b) der KUNDE nicht mehr auf wesentliche Daten zugreifen und diese nutzen kann, und/oder (c) durch die Änderung von Funktionalitäten die Arbeitsabläufe beim KUNDEN wesentlich angepasst werden müssen. Widerspricht der KUNDE der Änderung nicht in Textform innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Zugang der Änderungsmitteilung, wird die Änderung Vertragsbestandteil. HiKey wird den KUNDEN bei der Ankündigung von solchen Änderungen auf die vorgenannte Frist und die Rechtsfolgen ihres Verstreichens bei Nichtwahrnehmung der Widerspruchsmöglichkeit aufmerksam machen.

(4)     Vereinbarungen über Zugangs-, System- und Funktionsvoraussetzungen auf Seiten des KUNDEN werden in der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG getroffen.

  • 3 Bereitstellung von TIME2L und
von Speicherplatz für ANWENDUNGSDATEN

(1)     HiKey hält ab dem in der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG aufgeführten Zeitpunkt auf einer zentralen Datenverarbeitungsanlage oder mehreren Datenverarbeitungsanlagen (im Folgenden auch bei Mehrzahl „SERVER“ genannt) die ANWENDUNG und das ADMIN-PORTAL in der jeweils aktuellen Version zur Nutzung nach Maßgabe dieser AGB, der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG und ggf. weiterer zusätzlichen Regelungen bereit.

(2)     HiKey hält auf dem SERVER ab dem Zeitpunkt der Bereitstellung der ANWENDUNG für die ANWENDUNGSDATEN den für die vertragsgemäße Nutzung der ANWENDUNG erforderlichen Speicherplatz bereit. Soweit die ANWENDUNGSDATEN urheber- und/oder datenschutzrechtlich geschützt sind, räumt der KUNDE HiKey hiermit das Recht ein, die ANWENDUNSDATEN in dem Maße zu nutzen, dass HiKey dem KUNDEN die Funktionalität von TIME2L gewährleisten kann; dies umfasst insbesondere das Recht die ANWENDUNSDATEN hierzu zu vervielfältigen und zu übermitteln sowie zum Zwecke der Datensicherung vervielfältigen zu können. Weitere Einzelheiten zu Speicherplatz und ANWENDUNGSDATEN werden erforderlichenfalls in der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG aufgeführt.

(3)     Die ANWENDUNG und die ANWENDUNGSDATEN werden auf dem SERVER regelmäßig, mindestens kalendertäglich, gesichert. Für die Einhaltung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen ist der KUNDE verantwortlich.

(4)     Übergabepunkt für die ANWENDUNG und die ANWENDUNGSDATEN ist der Routerausgang des Rechenzentrums von HiKey. Weitere Einzelheiten werden ggf. in der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG vereinbart.

(5)     Für die Beschaffenheit der erforderlichen Hard- und Software auf Seiten des KUNDEN sowie für die Telekommunikationsverbindung zwischen dem KUNDEN und HiKey bis zum Übergabepunkt ist HiKey nicht verantwortlich.

(6)     Der Zugriff auf die ANWENDUNG erfolgt entweder mit der vom HiKey zur Verfügung gestellten APP oder über das ADMIN-PORTAL; evtl. technische oder fachliche Einzelheiten des Zugriffs unter Verwendung von TIME2L werden in der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG aufgeführt.

(7)     HiKey stellt dem KUNDEN eine APP für mobile Endgeräte, mit der der KUNDE auf den SERVER und die ANWENDUNG zugreifen kann, über einen APP-Store zur Verfügung.

  • 4 Technische Verfügbarkeit

(1)     HiKey schuldet die nachfolgend vereinbarte Verfügbarkeit der TIME2L und der ANWENDUNGSDATEN am Übergabepunkt. Unter Verfügbarkeit verstehen die Parteien die technische Nutzbarkeit der Anwendung und der Anwendungsdaten am Übergabepunkt zum Gebrauch durch den KUNDEN.

(2)     Die Verfügbarkeit der TIME2L beträgt 99% im Monatsmittel einschließlich Wartungsarbeiten, jedoch darf die Verfügbarkeit nicht länger als 2 Stunden in Folge beeinträchtigt oder unterbrochen sein.

(3)     Zur verfügbaren Nutzung (Verfügbarkeit gegeben) zählen auch die Zeiträume während

  • Störungen in oder aufgrund des Zustandes von nicht von HiKey oder ihren Erfüllungsgehilfen bereit zu stellenden Teilen der für die Ausführung der TIME2L erforderlichen technischen Infrastruktur;
  • einer nur unerheblicher Minderung der Tauglichkeit zum vertragsgemäßen Gebrauch.

(4)     Wenn und soweit der KUNDE in den in Abs. 2 aufgeführten Zeiten der Nichtverfügbarkeit die TIME2L nutzen kann, so besteht hierauf kein Rechtsanspruch. Kommt es bei einer Nutzung einer TIME2L in Zeiten der Nichtverfügbarkeit zu einer Leistungsreduzierung oder -einstellung, besteht für den KUNDEN kein Anspruch auf Mängelhaftung oder Schadensersatz.

  • 5 Nutzungsrechte an TIME2L


(1)     Der KUNDE erhält an TIME2L einfache, nicht exklusive nicht übertragbare, nicht unterlizenzierbare, für den jeweiligen konkreten Vertragszweck (gemäß LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG) erforderliche und auf den Europäischen Wirtschaftsraum sowie die Laufzeit des Vertrags beschränkte Nutzungsrechte zur Nutzung von TIME2L nach Maßgabe der Regelungen in diesen AGB und sonstigen Bestimmungen in der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG.

(2)     Der KUNDE darf TIME2L nur für seine internen Geschäftszwecke und nur für von ihm autorisierte Nutzer (nachfolgend „NUTZER“ genannt) nutzen. NUTZER des KUNDEN können eigene Mitarbeiter, gesetzliche Vertreter, Auftragnehmer des KUNDEN oder ein Dritter, den der Lizenznehmer dazu autorisiert, die Software anzuwenden, sein. Der KUNDE darf so vielen NUTZERN den Zugang und die Nutzung von TIME2L gestatten, wie es die ordnungsgemäße Nutzung von TIME2L im Rahmen des jeweils konkreten Vertragszwecks erfordert. Mehrere NUTZER von TIME2L werden einem KUNDEN zugeordnet.

(3)     Der KUNDE nutzt die APP und das ADMIN-PORTAL nur für den Zugriff auf die ANWENDUNG auf dem SERVER von HiKey. Eine Überlassung der ANWENDUNG an den KUNDEN erfolgt nicht.

(4)     Rechte, die vorstehend nicht ausdrücklich dem KUNDEN eingeräumt werden, stehen dem KUNDEN nicht zu. Der KUNDE ist insbesondere nicht berechtigt, TIME2L

  • über die vereinbarte Nutzung hinaus zu nutzen, von Dritten nutzen zu lassen oder Dritten zugänglich zu machen;
  • zu vervielfältigen, zu veräußern oder zeitlich begrenzt zu überlassen, insb. zu vermieten oder zu verleihen oder anderweitig Unterlizenzen zu erteilen;
  • durch Reverse Engineering, Dekompilierung, Disassemblieren oder Umarbeitung oder sonst wie zu erschließen, nachzubauen oder versuchen zu erschließen oder nachzubauen oder das geistige Eigentum von HiKey sonst wie verletzen;
  • zu modifizieren oder versuchen zu modifizieren.

(5)     Sofern der HiKey während der Laufzeit neue Versionen, Updates, Upgrades oder andere Neulieferungen im Hinblick auf TIME2L vornimmt, gelten die vorstehenden Rechte und Pflichten auch für diese.

  • 6 Zugangsvoraussetzungen

(1)     Der KUNDE ist verpflichtet, TIME2L angemessen und nach bestem Wissen und Gewissen zu nutzen. Er darf bei der Nutzung von TIME2L deren Integrität, Sicherheit, Funktionalität und ordnungsgemäße Funktionsfähigkeit nicht beeinträchtigen und/oder die Sicherheit und Integrität der HiKey Computersysteme und Netzwerke, auch die von Dritten, nicht gefährden oder entsprechende Versuche unternehmen.

(2)     Der KUNDE darf Zugriff zur ANWENDUNG nur über die APP oder das ADMIN-PORTAL oder von HiKey gestellte und autorisierte Schnittstellen und Protokolle erlangen. Er darf keinerlei Daten über TIME2L transferieren, die Software oder Hardware Dritter beschädigen können oder Schäden jeglicher Art, die durch das Gesetz geschützt sind, zufügen können.

(3)     Der KUNDE darf nicht versuchen, unerlaubten Zugang zu Funktionen von TIME2L zu erlangen, die ausdrücklich nicht für ihn bestimmt sind. Er darf insbesondere keine Informationen oder Daten unbefugt abrufen oder abrufen lassen oder in Programme, die von HiKey betrieben werden eingreifen oder eingreifen lassen oder in Datennetze von HiKey unbefugt eindringen oder ein solches Eindringen fördern.

(4)     Verletzt der KUNDE die vorstehenden Regelungen aus von ihm zu vertretenden Gründen, kann HiKey nach vorheriger schriftlicher Benachrichtigung des KUNDEN den Zugriff des KUNDEN auf die ANWENDUNG oder die ANWENDUNGSDATEN sperren, wenn die Verletzung hierdurch nachweislich abgestellt werden kann. Weitergehende Rechte von HiKey bleiben unberührt.

  • 7 Verantwortlichkeit des KUNDEN bei der Nutzung von TIME2L; Haftung des KUNDEN für unberechtigten Zugang

(1)     Der KUNDE ist verantwortlich für die Nutzung von TIME2L durch die NUTZER. Er wird die NUTZER verpflichten, ihrerseits die für sie geltenden Bestimmungen dieser AGB, dort insbesondere die Nutzungsbeschränkungen in § 5 und die Zugangsvoraussetzungen in § 6, der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG und ggf. weiterer zusätzlichen Regelungen und der gesetzlichen Bestimmungen, einzuhalten.

(2)     Der KUNDE kontrolliert die Autorisierung der NUTZER regelmäßig und kann den Zugang eines NUTZERS jederzeit ohne Angabe von Gründen aufheben oder den Zugangs-Status eines NUTZERS verändern mit der Folge, dass dieser NUTZER entweder seine Zugangsberechtigung verliert oder sich sein Zugangsstatus ändert.

(3)     Gibt es bezüglich Autorisierung und Zugang Unklarheiten zwischen KUNDE und NUTZER, hat der KUNDE volle Entscheidungsbefugnis.

(4)     Der KUNDE trifft die notwendigen Vorkehrungen, die Nutzung von TIME2L durch Unbefugte zu verhindern.

(5)     Der KUNDE ist verantwortlich für die vertrauliche Handhabung aller ihm bzw. den NUTZERN zugeordneten Nutzungs- und Zugangsberechtigungen sowie Passwörter, die er oder seine NUTZER zum Zugriff auf TIME2L benutzen und darf solche Daten unbefugten Dritten nicht zukommen lassen. Die Daten sind durch geeignete und übliche Maßnahmen zu schützen. Jede Partei hat die andere umgehend von der Kenntnis eines unbefugten Zugriffs oder der unbefugten Nutzung der Daten oder Passwörter zu benachrichtigen. Die Parteien haben angemessene Bemühungen aufzubringen, Abhilfe für einen solchen unbefugten Zugriff zu erlangen.

(6)     Für den Fall, dass Leistungen der HiKey von unbefugten Dritten unter Verwendung der Zugangsdaten des KUNDEN in Anspruch genommen werden, haftet der KUNDE für dadurch anfallende Entgelte im Rahmen der zivilrechtlichen Haftung bis zum Eingang des Kundenauftrags zur Änderung der Zugangsdaten oder der Meldung des Verlusts oder Diebstahls, sofern den KUNDEN am Zugriff des unberechtigten Dritten ein Verschulden trifft. Weitergehende Rechte von HiKey bleiben unberührt.

  • 8 Datensicherung durch den KUNDEN und Haftung der HiKey für den Verlust von Daten

(1)     Der KUNDE wird, wenn er zur Erzeugung von Daten mit Hilfe von TIME2L HiKey ANWENDUNGSDATEN oder sonstige Daten übermittelt, diese regelmäßig und der Bedeutung der Daten entsprechend sichern und eigene Sicherungskopien erstellen, um bei Verlust der Daten und Informationen die Rekonstruktion derselben zu ermöglichen.

(2)     Der KUNDE wird, sofern und soweit ihm einvernehmlich die technische Möglichkeit dazu eröffnet wird, regelmäßig die auf dem SERVER gespeicherten Daten durch Download sichern.

(3)     Der KUNDE hat seine Datensicherungen so zu verwahren, dass eine jederzeitige Wiederherstellung der gesicherten Daten möglich ist.

(4)     Für den Verlust von Daten haftet HiKey insoweit nicht als der Schaden darauf beruht, dass es der KUNDE entgegen seiner Verpflichtung aus vorstehenden Abs. 1-3 unterlassen hat, Datensicherungen durchzuführen und dadurch sicherzustellen, dass verlorengegangene Daten mit vertretbarem Aufwand wiederhergestellt werden können.

  • 9 Sonstige Pflichten des KUNDEN und Freistellung von HiKey

(1)     Der KUNDE wird alle Pflichten erfüllen, die zur Abwicklung des Vertrags erforderlich sind. Er wird insbesondere

(a)     nach § 7 Abs. 1 die NUTZER verpflichten, ihrerseits die für sie geltenden Bestimmungen dieses Vertrags einzuhalten;

(b)     nach § 7 Abs. 5 die ihm bzw. den NUTZERN zugeordneten Nutzungs- und Zugangs-berechtigungen sowie Passwörter geheim halten, vor dem Zugriff durch Dritte schützen und nicht an unberechtigte NUTZER weitergeben;

(c)      nach § 16 Abs. 2 die erforderliche Einwilligung des jeweils Betroffenen einholen, soweit er bei Nutzung von TIME2L personenbezogene Daten erhebt, verarbeitet oder nutzt und kein gesetzlicher Erlaubnistatbestand eingreift.

(2)     Der KUNDE ist verpflichtet, seine ANWENDUNGSDATEN vor der Eingabe auf Viren oder sonstige schädliche Komponenten zu prüfen und hierzu dem Stand der Technik entsprechende Virenschutzprogramme einzusetzen.

(3)     Der KUNDE darf die von HiKey gestellten Materialien oder andere Informationen, die er durch die TIME2L oder die Webseite von HiKey erlangt, nicht zum Zwecke des unaufgeforderten direkten Marketings, des Spammen, der unaufgeforderten Kontaktaufnahme zu KUNDEN oder zum Zwecke anderer (unzulässiger) Werbe-, Marketing- oder sonstiger Aktivitäten, verwenden.

(4)     Der KUNDE wird im Rahmen der Nutzung von TIME2L sämtliche einschlägigen Gesetze, Verordnungen, Bestimmungen und Vorschriften in allen Ländern, in denen er die TIME2L und/oder der ANWENDUNG nutzt, einhalten.

(5)     Der KUNDE sichert zu, dass er an den ANWENDUNGSDATEN die ggf. erforderlichen Rechte, Lizenzen, Zustimmungen, Autorisierungen etc. besitzt, um diese im Zusammenhang mit TIME2L rechtmäßig nach den Bestimmungen dieser AGB, der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG und ggf. zusätzlicher Regelungen zwischen den Parteien zu übertragen, zu verwalten und zu nutzen.

(6)     Der KUNDE wird HiKey von sämtlichen Ansprüchen Dritter und Schäden einschließlich der angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung und/oder Rechtsverfolgung freistellen, die auf einer rechtswidrigen Verwendung der TIME2L durch den KUNDEN und/oder seine NUTZER beruhen oder die sich aus vom KUNDEN und/oder seinen NUTZERN verursachten datenschutzrechtlichen, urheberrechtlichen oder sonstigen rechtlichen Streitigkeiten ergeben, soweit diese mit der Nutzung der TIME2L und/oder der ANWENDUNGSDATEN verbunden sind und soweit der KUNDE bzw. seine NUTZER diese zu vertreten hat/haben.

  • 10 Weitere Leistungen von HiKey

Weitere Leistungen durch HiKey können jederzeit schriftlich zwischen den Parteien vereinbart werden, insb. Schulungen zu TIME2L und/oder Anpassungen und Ergänzungen der TIME2L die speziell auf die Bedürfnisse des KUNDEN zugeschnitten sind sowie Wartungsdienstleistungen HiKey ist jedoch nicht verpflichtet, diese Leistungen anzubieten. Solche weiteren Leistungen werden mangels anderweitiger Vereinbarung nach tatsächlichem Aufwand zu den im Zeitpunkt der Beauftragung allgemein geltenden Preisen von HiKey erbracht.

  • 11 Vergütung und Zahlung

(1)     Die Vergütung für die geschuldeten Leistungen ergibt sich aus der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG.

(2)     Die gesetzliche Umsatzsteuer ist nicht im Preis enthalten und wird in der Rechnung in der am Tage der Rechnungsstellung geltenden gesetzlichen Höhe gesondert ausgewiesen.

(3)     Bei Bereitstellung zum Abruf über ein Netz trägt HiKey die Kosten dafür, TIME2L abrufbar ins Netz zu stellen, der KUNDE die Kosten für den Abruf.

(4)     Mangels anderweitiger Vereinbarung erfolgt die Abrechnung zum Monatesende und die Vergütung ist ohne Abzug innerhalb von 10 Werktagen ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Maßgebend für das Datum der Zahlung ist der Eingang bei HiKey.

(5)     Im Falle des Zahlungsverzugs hat der KUNDE Verzugszinsen in Höhe von 9 (neun) Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz p.a. zu bezahlen. Ferner kann HiKey dem KUNDEN eine Pauschale in Höhe von 40 Euro berechnen. HiKey behält sich die Geltendmachung höherer Zinsen und/oder eines weiteren Schadens vor. Die Pauschale nach Satz 2 wird auf einen geschuldeten Schadensersatz angerechnet, soweit der Schaden in Kosten der Rechtsverfolgung begründet ist. Etwaige Ansprüche auf Fälligkeitszinsen insbesondere gegenüber Kaufleuten nach § 353 HGB bleiben unberührt.

(6)     HiKey ist berechtigt, noch ausstehende Lieferungen oder Leistungen nur gegen Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung auszuführen oder zu erbringen, wenn HiKey nach Abschluss des Vertrages Umstände bekannt werden, welche die Kreditwürdigkeit des KUNDEN wesentlich zu mindern geeignet sind und durch welche die Bezahlung der offenen Forderungen der HiKey durch den KUNDEN aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis gefährdet wird.

  • 12 Mängelhaftung

(1)     Der KUNDE hat HiKey Mängel der TIME2L unverzüglich anzuzeigen.

(2)     Für Mängel, die bereits bei deren Überlassung an den KUNDEN vorhanden waren, haftet HiKey nur, wenn sie diese Mängel zu vertreten hat.

(3)     Eine Kündigung des Vertrages wegen Nichtgewährung des vertragsgemäßen Gebrauchs ist erst zulässig, wenn HiKey ausreichend Zeit zur Mängelbeseitigung gegeben wurde und diese fehlgeschlagen ist. Von einem Fehlschlagen der Mängelbeseitigung ist erst auszugehen, wenn diese unmöglich ist, wenn sie HiKey ernsthaft und endgültig verweigert, die Mängelbeseitigung zweimal nicht erfolgreich war oder in unzumutbarer Weise verzögert wird oder sie dem KUNDEN aus anderen Gründen unzumutbar ist.

(4)     Eine Kündigung wegen einer nur unerheblichen Hinderung des vertragsgemäßen Gebrauchs ist ausgeschlossen.

(5)     Die Pflicht zur Erhaltung des vertragsgemäßen beinhaltet nicht die Anpassung der TIME2L an veränderte Einsatzbedingungen und technische und funktionale Entwicklungen, wie Veränderungen der IT-Umgebung, insbesondere Änderungen der Hardware, oder des Betriebssystems, Anpassungen an den Funktionsumfang konkurrierender Produkte oder Herstellung der Kompatibilität zu neuen Datenformaten.

(6)     Für etwaige Ansprüche des KUNDEN auf Schadensersatz bzw. Ersatz vergeblicher Aufwendungen gelten im Übrigen die Haftungsbeschränkungen in §§ 8 Abs. 4, 13 und der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG.

  • 13 Allgemeine Haftungsbeschränkung

(1)     HiKey haftet – gleich aus welchem Rechtsgrund – auf Schadenersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen nur nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen unter Buchst. (a) und (b):

(a)     Im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit haftet HiKey unbeschränkt. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet HiKey nur für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der KUNDE regelmäßig vertraut und vertrauen darf); in diesem Fall ist die Haftung von HiKey jedoch auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens beschränkt.

(b)     Die sich aus Buchst. (a) ergebenden Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit HiKey einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat, für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie im Fall einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

(2)     Soweit die Haftung HiKey gegenüber ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von HiKey.

  • 14 Laufzeit, Kündigung

(1)    Mangels anderweitiger Regelung in der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG wird der Vertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann von beiden Parteien durch schriftliche Erklärung jederzeit zum Ende des auf den Zugang der schriftlichen Erklärung beim Vertragspartner folgenden Monats und unter Berücksichtigung einer etwaigen Mindestlaufzeit in LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG gekündigt werden. Wurde in der LIZENZIERUNGSVEREINBARUNG eine Mindestlaufzeit festgelegt, kann diese nur bis vier Wochen vor deren Ablauf schriftlich gekündigt werden. Geschieht dies nicht, verlängert sich der Vertrag automatisch um die Mindestlaufzeit.

(2)     Das Recht der Parteien zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn

(a)     beim KUNDEN eine wesentliche Vermögensverschlechterung eintritt, er insbesondere seine Zahlungen einstellt, und hierdurch die Vertragserfüllung gefährdet wird, oder

(b)     über das Vermögen des KUNDEN ein Insolvenzverfahren beantragt wird, oder

(c)      eine Partei die ihr aus diesem Vertrag obliegenden Pflichten schuldhaft in erheblichem Umfang verletzt und sie diese Verletzung (sofern sie behoben werden kann) nicht innerhalb einer ihr gesetzten angemessenen Frist, nachdem sie schriftlich von der Verletzung in Kenntnis gesetzt wurde, behebt, sofern die Fristsetzung nicht gem. § 323 Abs. 2 BGB entbehrlich ist, oder

(d)     die Gesellschafterverhältnisse des KUNDEN für HiKey in unzumutbarer Weise geändert werden, insbesondere wenn ein Wettbewerber von HiKey eine Beteiligung erwirbt, die Kapitalausstattung des KUNDEN erheblich beeinträchtigt oder die ungestörte Durchführung des Vertrages beeinträchtigt wird.

(3)     Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses ist HiKey auf Anfrage des KUNDEN verpflichtet, die vom KUNDEN gespeicherten ANWENDUNGSDATEN im Wege der Fernübertragung zur Verfügung zu stellen. Der KUNDE hat keinen Anspruch darauf, auch die zur Verwendung der Daten geeignete Software zu erhalten.

(4)     Die Pflicht gemäß Absatz 3 endet 30 Tage nach Beendigung des Vertrages. Nach Ablauf dieser Frist ist die HiKey berechtigt, die Anwendungsdaten des KUNDEN zu löschen.

  • 15 Vertraulichkeit

(1)     Jede der Parteien hat vertrauliche Informationen der anderen Partei als vertraulich zu behandeln. Keine der Parteien darf solche vertraulichen Informationen der anderen Partei für Zwecke außer der Erfüllung ihrer Pflichten nach der jeweiligen Vereinbarung oder der anderen Zwecke, zu denen die Informationen erteilt wurden, nutzen oder offenlegen.

(2)     Vertrauliche Informationen sind alle schriftlichen oder anderweitigen Informationen einer Partei, die von dieser als vertraulich erklärt wurden oder redlicher Weise als vertraulich angesehen werden können und schließen Folgendes ein:

(a)     Informationen zu Mitarbeitern, Richtlinien oder heutigen und zukünftigen Geschäftsstrategien und Projekten einer der Parteien; und

(b)     Informationen, die von einer der Parteien im Rahmen der Verhandlung oder Erfüllung dieser Vereinbarung preisgegeben wurden.

(3)     Die Vertraulichkeitspflicht nach dieser Vereinbarung trifft auf folgende Informationen nicht zu:

(a)     Informationen, die öffentlich zugänglich sind, es sei denn sie sind aufgrund eines Verstoßes gegen dieses Dokument öffentlich geworden;

(b)     Informationen, die von der empfangenden Partei unabhängig entwickelt wurden;

(c)      Informationen, die der empfangenden Partei von einem Dritten erteilt wurden, der keinerlei Vertraulichkeitsbestimmungen hinsichtlich der Informationen unterliegt;

(d)     Informationen, von denen die empfangende Partei beweisen kann, dass sie ihr bereits ohne Vertraulichkeitsbestimmung zum Zeitpunkt der Offenlegung durch die offenlegende Partei bekannt waren; oder

(e)     Informationen, die eine Partei nach den Bestimmungen eines Gesetzes oder der Börse offenlegen muss.

(4)     Die Vertraulichkeitspflicht nach diesem Dokument gilt auch nach Ablauf oder Beendigung dieser Vereinbarung.

(5)     Jede der Parteien darf die vertraulichen Informationen der anderen Partei nur solchen Mitarbeitern, Vertragsnehmern oder Beratern erteilen, die die Informationen benötigen und die sich der vertraulichen Art der Informationen bewusst sind.

(6)     Der KUNDE darf im Hinblick auf die Vereinbarung oder Teilen davon keine öffentlichen Äußerungen machen oder Informationen weitergeben, ohne vorher die schriftliche Zustimmung von HiKey eingeholt zu haben.

  • 16 Datensicherheit, Datenschutz

(1)     Die Parteien werden die jeweils anwendbaren, insb. die in Deutschland gültigen, datenschutzrechtlichen Bestimmungen beachten und ihre im Zusammenhang mit dem Vertrag und dessen Durchführung eingesetzten Beschäftigten gemäß der DSGVO datenschutzrechtlich verpflichten, soweit diese nicht bereits allgemein entsprechend verpflichtet sind.

(2)     Erhebt, verarbeitet oder nutzt der KUNDE personenbezogene Daten, so steht er dafür ein, dass er dazu nach den anwendbaren, insb. datenschutzrechtlichen, Bestimmungen berechtigt ist und stellt im Falle eines Verstoßes den HiKey von Ansprüchen Dritter frei.

(3)     HiKey wird Kundenbezogene Daten nur in dem Umfang erheben und nutzen, wie es die Durchführung dieses Vertrages erfordert. Der KUNDE stimmt der Erhebung und Nutzung solcher Daten in diesem Umfang zu.

(4)     Die Verpflichtungen nach Abs. 1 bis 3 bestehen, so lange ANWENDUNGSDATEN im Einflussbereich von HiKey liegen, auch über das Vertragsende hinaus.

(5)     Der KUNDE wird soweit erforderlich eine Vereinbarung über Auftragsdatenvereinbarung nach Maßgabe der §§ 62 ff. DSGVO mit HiKey abschließen. Im Fall von Widersprüchen zwischen diesem Vertrag und der Vereinbarung über die Auftragsdatenverarbeitung geht Letztere Ersterem vor.

  • 17 Streitbeilegung

(1)     Alle zwischen den Parteien entstehenden Streitigkeiten sind einem von jeder Partei benannten Vertreter (Vertreter) schriftlich zu übertragen, welcher dann versuchen wird, die Streitigkeiten durch Verhandlungen in gutem Glauben beizulegen.

(2)     Kann eine Streitigkeit nicht innerhalb von 14 Tagen nach der Benachrichtigung der Vertreter nach Abs. 1 beigelegt werden, vereinbaren die Parteien hiermit, dass die Streitigkeit einem gemeinsam festzulegenden Mediator übertragen wird oder, sofern ein solcher Mediator nicht innerhalb von fünf Tagen einvernehmlich festgelegt werden kann, einem vom Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer am Sitz der HiKey in Lauingen, Bayern, Deutschland bestimmten Mediator übertragen wird. Das Mediationsverfahren ist auf Grundlage des Mediationsgesetzes durchzuführen. Die Mediation hat in Augsburg, Bayern, Deutschland, zu erfolgen und die Parteien haben die Kosten des Mediators in gleichen Teilen zu übernehmen und ferner ihre eigenen Kosten der Anwesenheit und Teilnahme an der Mediation zu zahlen.

(3)     Kann durch die Mediation nach Abs. 2 die Streitigkeit nicht beigelegt werden, steht es jeder der Parteien zu, Rechtsschritte zur Beilegung der Streitigkeit einzuleiten.

(4)     Die Parteien sind durch vorstehende Regelungen in Abs. 1 – 3 nicht gehindert, einstweiligen Rechtsschutz vor einem zuständigen Gericht zu erlangen oder ein selbständiges Beweisverfahren zu führen, sofern dies zum Schutz der Interessen der jeweiligen Partei angemessen und erforderlich ist.

  • 18 Übertragung auf Dritte

HiKey ist berechtigt, diesen Vertrag mit allen Rechten und Pflichten auf ein Unternehmen seiner Wahl zu übertragen. Die Übertragung wird 30 Kalendertage, nachdem sie dem KUNDEN per E-Mail mitgeteilt wurde, wirksam. Im Falle der Übertragung des Vertrages auf ein anderes Unternehmen steht dem KUNDEN ein Sonderkündigungsrecht zu, das innerhalb von 7 Kalendertagen nach der Mitteilung geltend gemacht werden muss.

  • 19 Schlussbestimmungen

(1)     Der KUNDE ist nicht berechtigt Rechte und/oder Pflichten aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis mit HiKey abzutreten oder zu übertragen.

(2)     HiKey ist berechtigt, bei der Erbringung ihrer Leistungen Dritte als Unterauftragnehmer heranzuziehen, etwa um die erforderlichen Speicherkapazitäten, Software, Hardware, Netzwerke und anderen Technologien für den Betrieb seiner Produkte und Dienstleistungen, einschließlich TIME2L, liefern zu können

(3)     Auf das Vertragsverhältnis findet deutsches materielles Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(4)     Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages und der Anhänge bedürfen der zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Abbedingung des Schriftformerfordernisses.

(5)     Gerichtsstand für alle etwaigen Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung zwischen HiKey und dem KUNDE ist der Sitz von HiKey in Lauingen. HiKey ist auch zur Klageerhebung am Sitz des KUNDEN sowie an jedem anderen zulässigen Gerichtsstand berechtigt.

(6)     Die Beziehungen zwischen HiKey und dem KUNDEN unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980 (CISG) gilt nicht.

(7)     Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden oder sollte sich in diesem Vertrag eine Lücke befinden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 

Stand: Januar 2019

GDPR Compliance

Wenn benötigt, fordern Sie bitte den vorunterschriebenen Zusatz zur Datenverarbeitung (Data Proccessing Addendium) bei der Email-Adresse dpa@hikey-resources.com an.

  • Amazon Web Services, Inc.: Betrieb (EC2, ElasticBeanstalk, Lightsail), Speicherung (S3), Email-Versand (SES), Networking (CloudFront)
  • MongoDB, Inc.: Speicherung (MongoDB Atlas)
  • Google LLC: Speicherung (Drive), Kundenbindung (Survey), Kundenbetreuung (Gmail), Statistiken (Analytics), Werbung (AdWords)
  • Microsoft Azure von Microsoft Corporation: Betrieb (Power BI, Power BI Embedded), storage (Azure SQL), Sicherheit (Azure Active Directory), Betrieb (Azure Functions)
  • SolarWinds, Inc.: zentrale Fernprotokollierung (Papertrail)
  • Nekkra UG: Bildkompression (Kraken)
  • Freshworks, Inc. (ehemals Freshdesk): Kundenbetreuung
  • The Rocket Science Group LLC: Kundenbindung (MailChimp)
  • HubSpot, Inc: Marketing, Analysen, Statistiken
  • Slack Technologies, Inc: (interne) Kommunikation & Kundenbetreuung

Zuletzt geändert (sofern nicht anders angegeben in einem Abschnitt): Mi 03. April 2019